Die schönsten Klapphornverse 2004

Klapphornverse Limericks Kurzgedichte Schüttelreime


 
Prolog
 
Ein Lob dem Klapphornvers

Wer meint, ein Limerick am Morgen,

vertriebe Ärger dir und sorgen,

der hat - ich sag es ungeniert -

den Klapphornvers noch nicht probiert.

 

Sylvia Morlock

Der Klapphornvers liebt stets die Kürze,

ist jambisch gradezu fixiert!

Er nimmt aufs Korn - und seine Würze

stimmt dann, wenn man sich amüsiert!

 

Uwe Brosch


Ein weiser Meister streift durchs Korn.

Er hat sein Karma dort verlorn.

Das klingt verrückt, vielleicht pervers -

ist aber bloß ein Klapphornvers!

 

Brigitte Pixner


Ein Ahorn blickt enttäuscht ins Leere.

Er träumt, dass er ein Klapphorn wäre.

Dann käme er, vier Zeilen nur -

geklapphornt in die Lit'ratur.

 

Hermann Wischnat
  

Beim Limerick musst du erst raten: 
Wo steckt der raffinierte Braten? 
Beim Klapphornvers wird schnell und offen
der Nagel auf den Kopf getroffen.

Sylvia Morlock

  


"Ihr Knaben", mahnte Pfarrer Kneipp,
"gefährlich ist ein junges Weib!
Die Kur mit kalten Wassergüssen
vertreibt den Trieb zum Küssen-Müssen."

 

Rudolf Eickmeyer 
Ein alter Knabe, dessen Haupt
der Haare leider schon beraubt,
ging hin, sich ein Toupet zu kaufen -
jedoch der Preis: zum Haare raufen!

Jürgen Flenker
 

Es jagten einst zwei alte Hasen
zwei Hasendamen übern Rasen.
"Was wollen denn die beiden Alten?
Sich noch einmal bei uns entfalten?"


Jürgen Flenker
 

Zwei Schwestern, Anne und Susann,
begehrten Fritz als Ehemann,
doch dieser, des Gezänkes müde,
fand seinen Frieden bei Elfriede.
 

Heinz Jürgen Furian


Zwei Mäuse schauten froh sich an,
sie Mäusefrau, er Mäusemann.
Sie flüsterte: "Der Speck ist alle,
holst Du mir neuen aus der Falle?"


Dietrich Wilhelm Grobe
 
 

Zwei Birnen hängen hoch im Baum,
getrennt durch einen Zwischenraum.
Als sie gepflückt mit einer Leiter,
blieb nur der Raum - und sonst nichts weiter.
 

Dietrich Wilhelm Grobe
 

Zwei Löffel ragen aus dem Grase,
sie schmücken sichtbar Meister Hase.
Wenn Löffel hasenlos dort ragen,
sollt man den Nervenarzt befragen.


Dietrich Wilhelm Grobe
 

Zwei Zulus, fern in Afrika,
die pfiffen die Eroica.
Woraus man ohne weitres sieht,
dass deutsche Klassik weltweit blüht.
 

Werner Hadulla


Ein Weibstück ging durchs Zillerthal,
gehorsam folgte ihr Gemahl.
In Indien wär das umgekehrt,
was unsre Frauen gar nicht schert.


Werner Hadulla
 
 

Zur Kimme sprach jovial das Korn:
"Ich glaub, du möchtest auch nach vorn!
Doch gilt´s seit alters her bei Flinten:
Das Korn ist vorn, die Kimme hinten."
 

Werner Hadulla


Zwei feine Damen tranken Korn
und hatten alle Scheu verlor´n.
Sie waren nicht mehr feine Damen,
als sie die zweite Flasche nahmen.


Werner Hadulla


Zwei Füße gingen durch die Stadt.
Die waren unwahrscheinlich platt.
Doch alles andre, weiter oben,
das musste jeder Kenner loben.


Werner Hadulla


Pikiert sprach eine Frau in Meppen:
Mein Mann ist keiner von den Deppen.
Zwar sieht er etwas danach aus,
doch tut das jeder hier im Haus.


Dirk Hanebeck


Die Feuerwehr im Städtchen Kamen,
hilft erst den Blinden, dann den Lahmen.
Dann noch den Alten und den Fetten,
die andern solln sich selber retten.


Dirk Hanebeck


Ein Affe aus dem Kölner Zoo
der nahm den Zug nach Gütersloh.
Wobei er sich ganz sicher war,
er fuhr zurück nach Afrika.


Dirk Hanebeck


Ein Forscher klonte seine Frau
bis auf das letzte Haar genau.
Er rief: "Jetzt habe ich zwei Frauen!"
Darauf sind beide abgehauen.


Wilhelm Hasse


Die Lampe sagte: "Ich geh aus!"
Sprach´s und ging strahlend aus dem Haus.
Drauf ist sie - wie erst jetzt bekannt -
mit einem Leuchter durchgebrannt.

Wilhelm Hasse


Sein Teppich sprach zu Freud: "Wie dumm,
seit Jahren trittst du auf mir rum."
Drauf hat ihn Freud, zutiefst erregt,
sofort auf seine Couch gelegt.


Wilhelm Hasse


Ein Fuchs, getarnt als Missionar,
er kündigte der Hühnerschar
das nahe Weltenende an.
Sie konnten nicht mehr fragen: Wann?


Wilhelm Hasse


Ein Knabe sang zu Mainz am Rhein
sich in den höchsten Tönen ein.
Vom Stimmbruch dann brutal erfasst
da war sein Tenor bald verbaßt.


Claudia Höly


Ein Angler saß mal an der Ruhr,
von Fischen gab es keine Spur.
Da kam ´ne Schwimmerin daher,
und die biss an. Was willst Du mehr?


Karinheide Jasper-Schnarre


Zwei Tauben girren auf der Mauer,
ihr Schnäbeln ist von langer Dauer,
doch blitzschnell ist ihr Kopulieren,
so ist es halt bei Vogeltieren.


Jutta Kieber


Der Zwillingsknäblein munt´re Gier
bewirkte Substantielles.
Sie trank zum Stillen dunkles Bier,
und er im stillen - helles.


Ferdinand Kirchhof


Zwei Knaben tranken Doppelkorn
auf einem Segler vor Kap Hoorn.
Man sah im Boot, statt munt´rer Zecher.
bis Kieler Hafen nur noch Brecher.

 

Ferdinand Kirchhoff


Zwei Knaben gingen durch das Korn,
der eine trat in einen Dorn,
der andre - das tat wirklich wehe -
trat aus Versehen in die Ehe.


Ferdinand Kirchhoff


Ein feminines Warzenschwein
wollt´ endlich ohne Warzen sein.
Doch nach der Schönheitschirurgie
verließ der Warzeneber sie.


Herbert Kniest


Zwei Fliegen warn beschwingt und summten
bis abends plötzlich sie verstummten.
Das war´s. Wie konnten sie es wissen,
wann Eintagsfliegen sterben müssen.


Herbert Kniest


Zwei Fliegen wurden dick und fett
und fanden selbst sich gar nicht nett.
Doch größer wurde noch ihr Kummer,
man nannte sie jetzt auch noch Brummer.
 

Herbert Kniest


Ein alter Knabe sah im Korn
ein nacktes Mädchen weiter vorn.
Doch sah er sie, trotz aller Finten,
ein bisschen nur und nur von hinten.


Cordes Koch-Mehrin


Zwei Damen saßen beim Frisör.
Da sprach die Anneliese:
"Nach diesem Kräutermixlikör
riechst du wie eine Wiese."


Harald Kriegler


Die Elf lief durch den dunklen Wald.
Der Trainer seufzt voll Trauer:
"Wir brauchen eine Lichtgestalt,
so einen Beckenbauer."


Harald Kriegler


Zwei Knaben gingen durch den Zoo,
der eine war ein braver,
doch grade diesen stach ein Floh.
Den andern stach der Hafer.


Harald Kriegler


Zwei Frauen liebten den gleichen Mann.
Die eine schwärmte: "Mich betet er an!"
Darauf die zweite betreten:
"Seit wann nennt man sowas beten?


Emmerich Lang


Ein Musikus sprach einst im Zorn:
"He, Alte, halt mein Klappenhorn!"
So musste sie das Horn des Alten
und noch dazu die Klappe halten.


Jürgen Lux


Emanzen-Ruth, der smarte Fetzen,
will alle ER durch SIE ersetzen,
nur SY-philis will sie verbissen
in ER-philis geändert wissen.


Jürgen Lux


Zwei Knaben, eins davon ein Mädchen,
die hatten einst ein Tete-a-Tetchen.
Sie tete-a-teteten zu mächtig -
jetzt ist der eine davon trächtig.


Jürgen Lux


Es schläft die schlaue Zimmerwanze
im Dorfgasthof "Zum grünen Kranze"
am liebsten überm Doppelbett,
weil's dort die größre Auswahl hätt'!


Lutz Menard


Es saß ein Mädchen auf der Wiese -
ich nannt´s des Reimes halber Liese.
Doch als sich ihr ein Knabe nahte,
nannt ich sie lieber doch Agathe.
 

Lutz Menard


Ein schwarzer Pudel fragt den Herrn:
Wo finde ich denn meinen Kern?
Der Herr spricht: das bleibt ohne Frage,
der Knackpunkt bis zum jüngsten Tage.

 

Lutz Menard      


Zwei alte Damen auf der Bank,
die fühlten beide sich todkrank.
Sie sprachen von Gebrechen ständig -
und wurden dabei quicklebendig!


Lutz Menard
 

Ein Elefant aus Afrika
steht still und stumm im Laden da.
Er richtet keinen Schaden an,
denn er ist selbst aus Porzellan.


Lutz Menard
 

Zwei Knaben suchten eine Frau,
sie fanden eine, doch genau
da brach die Freundschaft jäh entzwei;
denn in der Tat, sie brauchten zwei.

 

Günther Paffrath


Zwei Jäger gingen auf die Pirsch,
zu schießen einen stolzen Hirsch,
doch blieben sie im Gasthaus kleben,
das rettete dem Hirsch das Leben.


Günther Paffrath


Zwei Frösche quakten um die Wette,
wer wohl die schönste Stimme hätte.
Ein Storch hat beide a) erklärt
zu Siegern und sie b) verzehrt.


Günther Paffrath


Zwei Knaben ahnten immer schon:
Der eine ist des andern Klon!
Doch wer ist, das erfuhr´n sie nie,
Original und wer Kopie?


René Possél


Zwei Knaben gingen durch den Schnee.
Da war ein Bach, da war ein See.
Und alles war gefroren:
der Bach, der See, die Ohren.


Herbert Scholl


Zwei Knaben gingen durch das Korn.
Der eine trat in einen Dorn,
der andere daneben.
So ist das halt, das Leben.


Herbert Scholl


Zwei Knaben gingen durch das Korn
Der vorne ging, war rot vor Zorn,
er schrie aus vollen Backen:
"Du trittst mir in die Hacken."


Herbert Scholl


Ein Playboy sprach: "Du bist so nett.
Ich bin verrückt nach dir! Babett."
Sie warf ein Glas, es klirrte,
und schrie: "Ich heiße Birte!"

 

Herbert Scholl


Ein Club ging gern auf Kegeltour.
Man trank viel Schnaps und Whisky pur.
Dann fielen in der Regel
mehr Männer um als Kegel.


Herbert Scholl


Zwei Knaben sähten einmal Korn,
doch hatten sie sich gleich geschwor'n,
nicht all zuviel davon zu säen -
sie dachten beide schon ans Mähen.


Hermann Schwenk


Ein Klapphorn nahm sich einen Aal
in Noahs Arche zum Gemahl.
Als dann die Flut zurückgegangen,
da wimmelte es Klapperschlangen.


Inge Spöhr


Zwei Hähne krähten um die Wette,
wer wohl die meisten Hühner hätte.
Indes der Nachbargockel weise
vergnügte sich inzwischen leise.


Inge Spöhr


Ein Klapphorn und ein Gartenhocker,
die ließen von einand nicht locker.
Jetzt steht an unserm Swimmingpool
ein aufklappbarer Gartenstuhl.


Inge Spöhr


Das Klapphorn ist ein Instrument,
das man an seinen Klappen kennt.
wenn keine dran sind, schrieb schon Goethe,
ist das ganz einfach eine Flöte.


Inge Spöhr


Ein Füllhorn und ein Klappenhorn,
die stürzten jäh vom Rappen.
das Füllhorn hat den Trank verlorn,
das Klapphorn seine Klappen.


Eva Wallmeier

 

Zwei Gurken rannten durch den Wald
Ein Jäger machte beide kalt,
mit Absicht und mit dem Gewehr.
Jetzt rennt dort keine Gurke mehr.


Michael Zdrenka