Die schönsten Klapphornverse 2006

Klapphornverse Limericks Kurzgedichte Schüttelreime


1. Platz - ausgewählt von 6 Juroren

Zwei Jäger streichen durch den Wald,
die Mägen leer, die Büchsen kalt,
und lassen sich seit vierzehn Tagen
von einem Bock ins Bockshorn jagen.


Jürgen Flenker
Ein Mädchen ging durch einen Hain.
Sie sagte: „Ja - vielleicht - und nein.“
Doch war noch eine andere da,
die sagte: „nein - vielleicht - und ja.“

Werner Hadulla


Du gehst mir langsam auf den Keks:
du girrst bei jedem unterwegs,
daheim, wenn ich mich nach dir sehne,
dann hast Du ganz bestimmt Migräne.


Werner Hadulla


Er bat sie um ein tête-à tête.
Doch sie blieb kalt und zugenäht.
Sie wusste er würd´s weiter treiben,
beim tête allein würd´ der nicht bleiben.

 

Werner Hadulla


Zwei Läufer rannten durch das Korn,
ein langer Lulatsch lief weit vorn.
Dem andern macht´ es trotzdem Spaß:
als Zweiter ist man auch schon was.

 

Werner Hadulla


Zwei Mäuse liefen kreuz und quer
auf einem Fußballplatz umher.
bis sie – Ihr ahnt es ja schon alle! –
gerieten in die Abseitsfalle.

Wilhelm Hasse


Graf Dracula kam ins Hotel
im Morgengrau und rief „Schnell, schnell!
Ein Zimmer tät mir schrecklich gut
mit fließend warm' und kaltem Blut!"

Wilhelm Hasse


Es trafen sich zwei Kannibalen
kurz vor den nächsten Kanzlerwahlen.
Sie wählten sich als Sonntagsbraten
die beiden Spitzenkandidaten!


Lutz Menard


Gott barg in seiner Arche Noah
in Güte auch die Schlange Boa.
Ob´s aber die constricta war,
das ist bis heute noch nicht klar.

 

Rupert Schützbach


 


 2. Platz

Ein reges Huhn entfloh dem Hahn,
das hat ihm spürbar gut getan.
Viel näher als die Arterhaltung,
war ihm die freie Selbstentfaltung.

Werner Hadulla

Mein Lieblind und mein Sonnenschein,
für dich gäb ich mein linkes Bein,
ein Ohr und manche Innerei´n –
ach sag, was darf es sonst noch sein?

Werner Hadulla


Zu Boden geht man beim KO.
Das ist des Boxers Risiko.
Und hinter einer harten Stirne
steckt später oft ´ne weiche Birne.

 

Werner Hadulla


Schlägt Spieler A. dem B. aufs Moul,
ist dieses zweifellos ein Foul.
Da hilft kein Murren und kein Plärren -
man sollt’ ihn in den Strafraum sperren.

 

Wilhelm Hasse


Zwei Katzen suchten eine Maus
und wurden fündig gleich im Haus;
doch war der Fang kein guter,
die Maus hing am Computer.

 

Ferdinand Kirchhof


Zwei Knaben gingen durch die Ähren
und trafen einen braunen Bären.
Doch später hat man rausgefunden:
Sie haben ihn uns aufgebunden.

 

 

 Herbert Kniest


Ein Knabe ging allein durchs Korn.
Er ging nicht hinten und nicht vorn,
erst recht nicht in der Mitte:
der zweite fehlte und der dritte.

 

Cordes Koch Mehrin


Mit achtzig spätestens ist klar:
Nichts wird mehr so, wie es mal war!
Zum Trost fällt einem aber ein:
Im Grunde hatte ich noch Schwein!

Lutz Menard

Es saß ein Mädchen auf der Wiese -

ich nenn's des Reimens halber Liese.

Als sich ihr dann ein Jüngling nahte,

nenn ich sie lieber doch Agathe!

 

Lutz Menard


Zwei Knaben suchten lange schon
im Kurzgedicht die Perfektion.
Als sie perfekt gedichtet haben,
da waren beide – alte Knaben.


René Maria Possél


Zwei Angler, die im Trüben fischten
und überhaupt nichts mehr erwischten,
sind jetzt als Bass und als Tenor
erfolgreicher im Fischerchor.

 

Inge Spöhr


Zwei Freunde gingen durch das Gras,
sagt einer dies der andre das.
Kam eine schöne Frau daher,
da sagten beide gar nichts mehr.

 

Rüdiger Stüwe


3. Platz

 

Zwei Schweizer Knaben voller Zorn,
die pfiffen auf das Klapperhorn.
Sie wollten endlich wie die Großen
gepflegt mal in das Alphorn stoßen.
 

Jürgen Flenker

 

Zwei Menschen hatten einst Verlangen
nach Äpfeln, dargereicht von Schlangen.
Der Eigentümer hat vertrieben
die Diebe. Schlangen sind geblieben.


Dietrich Wilhelm Grobe


„Was wäre", frug der Schüler, "wenn
ich fliegen könnt wie Superman?"
Der Lehrer sprach: "In hohem Bogen
Wärst du schon von der Schul geflogen!“

 

Wilhelm Hasse


 "Mein Name ist Napoleon",
sprach er zu ihr, sie hieß Yvonne.
„Ach“, sagte sie, "was soll’s Geschmuse -
nehmt, Sire, die Hand aus meiner Bluse!"

 

Wilhelm Hasse


Vom Fußballfieber angesteckt,
hat man mit Bier sich eingedeckt
und merkt: Nicht nur der Ball ist rund,
nein, auch der Bauch im Hosenbund.

 

Herbert Kniest


Zwei Knaben gingen durch die Flur.
Der eine wollte schmusen
und rief ganz keck: "He, du Natur,
wo ist dein schöner Busen?"


Harald Kriegler

 

Mit Abstand sind Prinzipienreiter
des deutschen Stammtischs beste Streiter!
Doch äußert sich ihr hehres Streben
nur, während sie den Bierkrug heben.

 

Lutz Menard

 

Herr S. trinkt täglich seinen Korn,
der ist für ihn sein Freudenborn.
Ihm würde es gewaltig stinken,
müsst´ er stattdessen Wasser trinken.

 

Lutz Menard

Ein Fußballspieler plötzlich fand:
Es spielt sich schöner mit der Hand!
Er warf so manches schöne Tor…
Man warf ihn raus! Das kommt halt vor.


René Maria Possél


Ein Paar, das jüngst im Korne saß,
und rund um sich die Körner fraß
auch ab und zu ´ne Apfelsine:
es waren makellose Grüne.

 

Thomas Schleuder